Sign Up Now | Log In

Member Login




Amnesia?
Loading...

Beaux Arts Trio - Philips Recordings 1967-1974 (2003)

8-11-2014, 16:13
Music | Classical Music | FLAC / APE



Beaux Arts Trio - Philips Recordings 1967-1974 (2003)

Artist: Beaux Arts Trio
Title Of Album:Philips Recordings 1967-1974 - (Mendelssohn, Schumann, Clara Schumann, Chopin...
Year Of Release: 2003
Label: Philips
Genre:Classical
Quality: FLAC/ MP3
Bitrate:Lossless/320 kbps
Total Time: 4 CD
Total Size: 1,41 gb / 700 mb
WebSite: Amazon

Beaux Arts Trio - Philips Recordings 1967-1974 (2003)


Disc 1
01. Piano Trio No.1 in D minor, Op.49 – 1. Molto allegro ed agitato
02. Piano Trio No.1 in D minor, Op.49 – 2. Andante con moto tranquillo
03. Piano Trio No.1 in D minor, Op.49 – 3. Scherzo (Leggiero e vivace)
04. Piano Trio No.1 in D minor, Op.49 – 4. Finale (Allegro assai appassionato)
05. Piano Trio No.2 in C minor, Op.66 – 1. Allegro energico e con fuoco
06. Piano Trio No.2 in C minor, Op.66 – 2. Andante espressivo
07. Piano Trio No.2 in C minor, Op.66 – 3. Scherzo (Molto allegro quasi presto)
08. Piano Trio No.2 in C minor, Op.66 – 4. Finale (Allegro appasionato)
09. Piano Trio No.3 in G minor, Op.110 – 1. Bewegt, doch nicht zu rasch
10. Piano Trio No.3 in G minor, Op.110 – 2. Ziemlich langsam
11. Piano Trio No.3 in G minor, Op.110 – 3. Rasch
12. Piano Trio No.3 in G minor, Op.110 – 4. Kräftig, mit Humor

Disc 2
01. Piano Trio No.1 in D minor, Op.63 – 1. Mit Energie und Leidenschaft
02. Piano Trio No.1 in D minor, Op.63 – 2. Lebhaft, doch nicht zu rasch
03. Piano Trio No.1 in D minor, Op.63 – 3. Langsam, mit inniger Empfindung
04. Piano Trio No.1 in D minor, Op.63 – 4. Mit Feuer
05. Piano Trio No.2 in F, Op.80 – 1. Sehr lebhaft
06. Piano Trio No.2 in F, Op.80 – 2. Mit innigem Ausdruck
07. Piano Trio No.2 in F, Op.80 – 3. In mässiger Bewegung
08. Piano Trio No.2 in F, Op.80 – 4. Nicht zu rasch
09. Piano Trio in G minor, Op.17 – 1. Allegro moderato
10. Piano Trio in G minor, Op.17 – 2. Scherzo (Tempo di Menuetto)
11. Piano Trio in G minor, Op.17 – 3. Andante
12. Piano Trio in G minor, Op.17 – 4. Allegretto

Disc 3
01. Piano Trio in G minor, Op.8 – 1. Allegro con fuoco
02. Piano Trio in G minor, Op.8 – 2. Scherzo (Con moto ma non troppo)
03. Piano Trio in G minor, Op.8 – 3. Adagio sostenuto
04. Piano Trio in G minor, Op.8 – 4. Finale (Allegretto)
05. Piano Trio in A minor, Op.50 – 1a. Pezzo elegiaco (Moderato assai – Allegro giusto
06. Piano Trio in A minor, Op.50 – 1b. – Adagio con duolo e ben sostenuto – Allegro giusto)
07. Piano Trio in A minor, Op.50 – 2. (A) Tema con variazioni: Andante con moto
08. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. I: L’istesso tempo
09. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. II: Più mosso
10. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. III: Allegro moderato
11. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. IV: L’istesso tempo
12. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. V: L’istesso tempo
13. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. VI: Tempo di valse
14. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. VII: Allegro moderato
15. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. IX: Andante flebile, ma non tanto
16. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. X: Tempo di mazurka
17. Piano Trio in A minor, Op.50 – Var. XI: Moderato
18. Piano Trio in A minor, Op.50 – 2. (B) Variazione finale e Coda (Allegretto risoluto e con fuoco

Disc 4
01. Piano Trio in G minor, Op.15 – 1. Moderato assai
02. Piano Trio in G minor, Op.15 – 2. Allegro, ma non agitato – Alternativo I (Andante) – Tempo I – Alternativo II (Maestoso) – Tempo I
03. Piano Trio in G minor, Op.15 – 3. Finale (Presto – Meno presto, tranquillo assai – Grave, quasi marcia – Tempo I)
04. Trio for Violin, Cello & Piano – 1. Trio – Andante moderato
05. Trio for Violin, Cello & Piano – 2. Tsiaj – Presto
06. Trio for Violin, Cello & Piano – 3. Moderato con moto
07. Piano Trio No.2, Op.67 – 1. Andante – Moderato – Poco più mosso
08. Piano Trio No.2, Op.67 – 2. Allegro con brio
09. Piano Trio No.2, Op.67 – 3. Largo
10. Piano Trio No.2, Op.67 – 4. Allegretto – Adagio




Beaux Arts Trio - Philips Recordings 1967-1974 (2003)



If the links are dead - they will soon be restored.




Tired of advertising and pop-ups? Join Now on IsraBox
Register on IsraBox allows you to access to the full resources. You can see torrent links, leave your comments, see hidden text, minimum advertising (no pop-ups), ask for supports and much more.

  • 60
2 voted

eminent   User offline   30 October 2014 15:46


Thank

  • Dislike
  • 0
  • Like

tiger   User offline   30 October 2014 17:03


Thank you very much!

  • Dislike
  • 0
  • Like

dreamfs   User offline   2 November 2014 17:19


Bu l mkemmel. 1

  • Dislike
  • 0
  • Like

dastardlee   User offline   10 November 2014 08:31



GrumiauxHistoricPhilipsRecordings5362.israbox.part1.rar
GrumiauxHistoricPhilipsRecordings5362.israbox.part2.rar
GrumiauxHistoricPhilipsRecordings5362.israbox.part3.rar

  • Dislike
  • 0
  • Like

tokahoma   User offline   19 February 2016 11:30


Deutsche Welle: Dokumentationen

Der Pianist Menahem Pressler - Das Leben, das ich liebe

Er ist mit 91 Jahren wohl der älteste aktive Konzertpianist: Menahem Pressler. Bekannt wurde der Ausnahmemusiker mit dem Beaux Arts Trio, bis zu dessen Auflösung 2008 eines der bedeutendsten Klaviertrios weltweit.
Menahem Pressler Familie floh nach der Reichspogromnacht 1939 über Triest nach Palästina. Presslers Großeltern und auch andere Verwandte wurden Opfer des Holocaust.

Menahem Pressler ist der Gründer des Beaux Arts Trio. Sein Mozart-Spiel sei Seele, Liebe, Hingabe, urteilt ein Kritiker über ihn.

Wer dachte, Menahem Pressler würde sich nach dem Ende des Klaviertrios mit 85 Jahren zur Ruhe setzen, wurde eines Besseren belehrt. Er startete noch einmal durch, nahm seine Solokarriere wieder auf und debütiert seitdem mit den größten und besten Orchestern der Welt. „Dass ich jetzt in meinem Alter noch einmal eine Solokarriere mache, das ist ein Wunder“, sagt Menahem Pressler selbst.

Menahem Pressler hat ein bewegtes Leben. Mit 16 Jahren musste der gebürtige Madgeburger aus Deutschland vor den Nazis fliehen, seine Familie entkam nur knapp der Deportation. Sein Weg führte über Israel nach Amerika. Dort begann er seine Karriere als Pianist, begegnete all den großen Meistern seiner Zeit, ging mit Bruno Walter ins Konzert, trank mit Alma Mahler samstags Tee und zählte Franz Waxmann zu seinem engen Freundeskreis. Mit seinen 91 Jahren stößt er ein Fenster in die Vergangenheit auf, und mit dem iPad unterm Arm ist er doch völlig im 21. Jahrhundert angekommen. Seine tief empfundene Liebe zur Musik und die Musik selbst scheinen sein Jungbrunnen zu sein. Unermüdlich reist er um die Welt, um Konzerte zu spielen, CDs aufzunehmen und junge Musiker in Meisterkursen zu unterrichten. Sein Alter merkt man ihm nicht an, wenn er mit einem spitzbübischen Lächeln ein Lob ausspricht oder mit großer Strenge kritisiert.

Menahem Pressler wird nicht müde, seinen Zugang zur Musik jedem Menschen nahe zu bringen. „Jeder sollte ihn mindestens einmal in seinem Leben gehört haben“, empfiehlt Raphaël Merlin, der Cellist des französischen Streichquartetts Quatuor Ebené. Diese Gelegenheit haben wir nicht nur in dem Portrait, sondern auch am Silvesterabend dieses Jahres, wenn Menahem Pressler mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern das Jahr 2014 ausklingen lässt.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland, aber nun schafft er, der aufstrebende Weltrarchitekt, immerhin nach außen hin die Höflichkeit zu wahren.

Aber wollen wir mit der Musik flüchten

https://mega.nz/#!HsczUbbZ!O07a8MqPfF-C-SYqfuzWSItQDy72hpQCqqy5tRvWoQg

  • Dislike
  • 0
  • Like


Information


Users of are not allowed to comment this publication.